Knapp und anstrengend

Radfahren. 1.30Std. Immer noch nicht meine Lieblingsbeschäftigung..wenn es um das Ergometer geht. Der Nerv in der Hüfte hat sich etwas beruhigt, ich spüre ihn aber immer noch deutlich. Morgen will ich das Laufen nochmal wagen, langsam und vorsichtig (sagt die Physiotherapeutin). Ob das bis zum nächsten Wochenende noch was wird..?

Ich bin ständig zwischen Nervösität, Traurigkeit und Wut. Ich habe auch Angst, dass ich vielleicht schon einen Teil meiner Kondition eingebüßt habe, auch wenn ich Rad gefahren bin, um dem entgegenzuwirken.

Direkt nach dem eigentlichen Training habe ich mich wieder meinen Potpourri an Dehn und Muskelaufbau-Übungen hinter mich gebracht. Nach gestern den 150 Sit ups, den 90 heute morgen, hatte ich jetzt schon so Muskelkater, dass ich vom Liegen einfach nicht mehr hoch kam. Schon peinlich. Also habe ich das Thera-Band nach Plan strapaziert und den Rest mit Dehnen verbracht. Ein schöner Auftakt zum Wochenende, ich scheine sonst echt nichts zu tun zu haben.. 🙂

Am Montag bringe ich meine Laufschuhe mit zur Physiotherapie und darf (mal wieder) eine Laufanalyse machen. Diesmal mit Kamera. Bin gespannt, ob ich wirklich so laufe wie ich es immer erzähle 😀

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s