Sickness inside

Montag war noch alles super, rekordverdächtig um genau zu sein. In der Nacht auf Dienstag fühlte ich mich krank. Im Büro war ich es dann. Ich dachte der Schlaf und die doppelte Dosis Vitamin C würden es wieder richten, aber das war nicht so. Ich dachte ein Tag zu Hause und eine Hühnersuppe, rumliegen und nichts tun wären die Heilung. Waren es aber auch nicht. Also habe ich mich bis heute krankschreiben lassen und fühle mich nicht wirklich besser:

Halsschmerzen, Kopfschmerzen, eigenartiges Schwitzen, nur müde, matt und absolut fertig. Mit Ibuprofen war es zumindest wieder einigermaßen zu ertragen, sodass ich gestern (in mehreren Etappen inklusive Schlaf-Einlagen) die Wohnung putzen konnte und heute wieder mit 30min Sixpack App ins Training einsteigen konnte. Über das alles war ich direkt froh, wenn ich so auf meine verpassten Trainings zurückdenke… Tempolauf, 10km DL, Longrun 😦

Vielleicht geht es mir ja morgen wieder soweit, dass ich draußen locker 10km laufen kann. Vielleicht.

Habe schon wieder Angst vor Verfettung, Wassereinlagerungen, Muskelschwund und Leistungseinbußen. Alle zwei Monate krank sein, das nervt. Nur Rumliegen ist nichts für mich, aber meine Verfassung lässt es einfach nicht zu. Ach man.

— Jamie

2 Gedanken zu “Sickness inside

    1. Oh man und ich dachte, dass die meisten hier total resistent sind was Krankheiten aller Art betrifft 😀 Aber anscheinend sind es in diesen Zeiten ganz fiese Bakterien und Viren die sich da zusammenbrauen, um uns Sportlern den Gar auszumachen. Du hast mein Mitgefühl, bei mir liegt nämlich seit gestern auch wieder was an. Dann wären aus den 2 Monaten 2 Wochen geworden in denen ich mal gesund war..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s