Last man standing: Ich würde ja gerne wollen wollen, aber ich will nicht!

Warum eigentlich 5,9km? Damit man auch ja 28 Stunden unterwegs ist, um die 100 Meilen gewertet zu bekommen. Dieses Event ist sozusagen auch ein Wertungsrennen für weitere Veranstaltungen der Legends Trails, sofern man eben diese 28 Stunden seine Runden gelaufen ist. Was aber nicht heißt, dass andere Events dieser Formate irgendwie angenehmer wären… Wer auf Rosinen und Chips am VP steht, gerne mal 80km durch Schlamm und Matsch die Berge rauf und runter kriechen möchte, 250km mit ausreichend (vier!) VPs durch unwegsames Terrain, oder sich 2020 gleich 500km durch die belgische Prärie schlagen möchte, der ist hier wirklich gut aufgehoben. Und das alles völlig abseits vom Mainstream – eben eine Challenge der besonderen Art…

Werbeanzeigen

Schlumpf auf Banane – or how not to run 170k

Noch nie habe ich so viele Wochen so viel gegeben, noch nie bin ich so viel gelaufen, hatte so viele qualitative Einheiten, so viel Überwindung, aber auch so viel Freude. Ich merkte, dass sich da etwas großes tat: es gab Fortschritte. Mein Körper nahm das Training an, ich fühlte mich nach langer Zeit endlich wieder […]